Victoria Beckham: Vom It-Girl zur Mode-Designerin

Das Leben der Victoria Beckham ist ein langer Weg, der teilweise steil bergauf ging. Von der Sängerin über das It-Girl zur Fashionista und Mode-Ikone bis hin zur Designerin, wo sie aus der internationalen Szene nicht mehr wegzudenken ist. Im Jahre 2004 entwarf sie ihre erste Kollektion und arbeitete kreativ für das Label Rock and Republic. Im Jahr 2006 gründete die Britin ihr eigenes Modelabel dVb-Style und wählte dafür ein Logo aus ihren Initialen und einer Krone. 2010 gewann sie den British Fashion Award Charity 2010 und überzeugte auch auf der Fashion Week in New York mit ihren Entwürfen. Im selben Jahr startete sie mit ihrer Taschenkollektion, der Launch Ihrer Webseite war im März 2013.

Heute entwirft die Britin Röcke, Kleider, Hosen, Jeans, Shorts, Handtaschen und Sonnenbrillen, dabei arbeitet sie an einer ständigen Weiterentwicklung ihrer Marke. Victoria Beckhams Mode orientiert sich stark am Look der fünfziger Jahre. Sie zeigt sich außergewöhnlich glamourös, mit klaren Linien, strengen Schnitten und Dandy-Look. Die Teile sind absolut zeitgemäß, auffällig sind die eng anliegenden und figurbetonten Schnitte. Sie lassen erkennen, dass die britische Designerin Mode entwirft, die sie selbst auch tragen würde. Bis heute ist sie selbst das beste Model zur Präsentation ihrer Kollektion. Die fließenden Stoffe schmeicheln der Weiblichkeit, verwendet werden teure und edle Materialien.

Als eine der ersten integrierte Mrs. Beckham den Midi-Rock in ihre Kollektionen und machte ihn wieder salonfähig. Kleider mit rückseitigem, durchgehendem Reißverschluss sind bereits Kult, die aktuelle Sommerkollektion kommt mit Falteinsätzen und Schößchen. Inzwischen reißen sich nicht nur britische sondern internationale Stars und Sternchen um ihre Mode und es ist mit Spannung zu erwarten, was Victoria in den nächsten Jahren noch zeigen wird.

Veröffentlicht unter News
Verschlagwortet mit ,