Die Modetrends 2013: Was ist In?

Die Mode im Jahr 2013 wird, glaubt man den großen Designern, einige Änderungen erfahren. Bei den Frauen wird es wieder schlichter. Ganz im Gegenteil zu den Männern, bei denen es eleganter wird.

Schlichter bei den Damen

Im Jahr 2013 wird es bei den Damen wieder zurückhaltender. Ein Grund ist der Minimalismus, der wieder in die Modewelt zurückkommt. Der Fokus liegt bei diesem Trend auf Schnitt und Form, auf Dekor wird konsequent verzichtet. Aber nicht nur minimalistischer wird die Damenmode, sie wird auch weniger sexy und dafür anmutiger. So sind beispielsweise wadenlange Röcke in schmaler Form in.

Grafische Muster

Alle großen Designer zeigen in ihren Kollektionen Schwarz-Weiß-Muster, die sehr prägnant sind. Dabei sind geometrische Muster die Grundlage zu strengen aber auch klaren Bildern, die zudem teilweise einen 3D-Effekt erzeugen. Aber auch die Farbe Weiß allein ist noch nicht vollständig aus den Kollektionen verschwunden. Zum einen wird diese Farbe von Kopf bis Fuß getragen, zum anderen finden sich viele eisige Pastelltöne in den Kollektionen.

Und trotzdem exotisch

Auch wenn es eher schlicht und anmutig wird, so hat zumindest die Sommermode einen Hauch von Exotik zu bieten. Das ist die Vorhersage von Prada: Ein Modelabel, dessen Impulse bisher immer vom Laufsteg auf den Massenmarkt reichten. Anleihen von Kimonojacken treffen auf Bilder von Drachen und Kirschblüten. Dazu kommen Falttechniken und kleine Stehkragen.

Bei den Herren wird es klarer und farbiger

Auch wenn es 2013 bei der Herrenmode nicht gleich extrem elegant wird, so ist die sportliche Mode auf dem Rückzug. So werden Baumwollhosen, elegante Poloshirts und ein leichter Blazer getragen. Dieser Look wird hauptsächlich in dezenten Farben getragen. So wird es zum einen eleganter, aber auch die Lust auf Farbe, die Männer in den letzten Jahren bekommen haben, wird uns 2013 weiter begleiten.

Veröffentlicht unter News
Verschlagwortet mit , ,