Die Mailänder Modewoche ist ein Fixpunkt im Kalender vieler Fashionista

Die Mailänder Modewoche ist nun eröffnet und bietet während der kommenden sechs Tage mehr als 70 Shows, die die neuesten Trends für das kommende Frühjahr zeigen. Modejournalisten sowie internationale Top Models und Modeinteressierte sind angereist, um das Defilee der Moda Donna in der lombardischen Hauptstadt hautnah zu erleben und in Sachen Trends ihrer Zeit voraus zu sein.

Mailand gilt als wichtiger Veranstaltungsort

Nach New York und London ist Mailand die dritte Station des Show-Marathons, der durch die wichtigsten und in Sachen Mode relevantesten Städte der Welt. Italiens Topdesigner zeigen nun auf den Laufstegen in den herrlichen Palazzi der Innenstadt, was die Dame von Welt im nächsten Frühjahr trägt. Je nach Designer und Stil des Modelabels finden die Veranstaltungen in prunkvollen Sälen, aber auch in nüchternen Industriebauten oder sogar in Zelten statt.

Erstes Highlight bietet Gucci

Bereits am ersten Tag der Milano Moda Donna gibt es für alle Fashionista und internationalen Einkäufer ein Highlight mit einer prachtvollen Gucci Präsentation. In den Folgetagen präsentieren sich noch angesagte Labels wie Prada, Versace und Giorgio Armani, die wie keine andere die italienische Mode repräsentieren. Daneben finden sich aber auch große internationale Namen wie etwa die Hamburgerin Jil Sander oder der britische Designer John Richmond.

Newcomer wittern Chance auf der Mailänder Modewoche

Auch wenn die Granden der Modeszene untrennbar mit dem Ereignis der Modewoche verbunden sind, gibt es auch die Chance für Newcomer. So präsentiert zum Beispiel am 20. September Alessandra Facchinetti ihre ersten Entwürfe als Creative Director für das Label Tod’s. Die internationale Modewelt wartet gespannt auf diese erste Show, denn immerhin hat das neue Gesicht dieser Marke bisher in renommierten Häusern wie Valentino, Gucci oder Moncler gearbeitet.

Veröffentlicht unter News
Verschlagwortet mit , , ,