Das Konzept vom Kleiderkreisel – nachhaltiger Konsum

Nachhaltiger Konsum gerät immer mehr in den Fokus. Hier hat der Kleiderkreis als Plattform eine Idee aufgegriffen, die von bisher 200.000 Nutzern als attraktiv betrachtet wird. Das Prinzip ist an sich ganz einfach. Wer etwas besitzt und es nicht mehr benötigt, schmeißt es nicht weg. Es gibt andere Menschen, die an diesem Artikel, beispielsweise einer modischen Jacke, Interesse anmelden.

Beim Kleiderkreisel wird Second Hand Mode oder ungetragene Kleidung ganz einfach weitergereicht

Beim Kleiderkreisel wird Second Hand Mode oder ungetragene Kleidung ganz einfach weitergereicht. Bildquelle: © PicciaNeri / Fotolia.com

Tauschen, kaufen und anbieten

Wer modebewusst einkauft, trägt sein Outfit in der Regel eine Saison. Doch was geschieht danach? Entweder sammelt sich die Kleidung im Schrank oder wird einfach entsorgt. Dies ist nicht nur eine Verschwendung von Ressourcen, sondern eine längst überholte und absolut nicht moderne Praktik. In der Community Kleiderkreisel kann man die nicht mehr getragene Mode anbieten und sie entweder mit anderen Mitgliedern tauschen, oder aber einen Käufer für seinen Artikel finden. Wenn ein Mitglied einen interessanten Artikel anbietet und man möchte vom Tausch Gebrauch machen, kann man diese Option direkt vorschlagen und das Mitglied kontaktieren. Auch ein Verkaufspreis, der vorzugsweise günstig und trotzdem akzeptabel für den Artikel sein sollte, kann in der Beschreibung für ein Produkt eingebracht werden.

Anderen eine Freude machen – das neue Social Shopping

Mode kostet eine Menge Geld und ist viel zu schade, um sie nach einer Saison nicht mehr zu tragen. Es gibt viele Menschen, die gebrauchte Kleidung bevorzugen und dabei nicht nur sparen, sondern auch einen Beitrag für den Umweltschutz leisten möchten. Hier hat Kleiderkreisel eine Idee ins Leben gerufen, die aufgrund ihrer Attraktivität schnell zu seinem Selbstläufer wurde und viele Menschen angesprochen hat. Das einzige Risiko was es gibt, ist das notwendige Vertrauen in den Anbieter und die Korrektheit der Beschreibung für das fokussierte Kleidungsstück online.

Bildnachweis: © PicciaNeri– Fotolia.com

Veröffentlicht unter News
Verschlagwortet mit ,